Kanalsanierung mittels Schlauchrelining mit UV‐Härtung

Mit diesem auch als GFK‐Liner bekannten Verfahren zur Kanalsanierung können Abwasser­leitungen aller Profile und Werkstoffe in Nenn­weiten von DN 150 bis DN 1600 inner­halb kürzester Zeit kosten­günstig und dauer­haft, d. h. mit langer Nutzungs­dauer, saniert werden. Die Aushärtung erfolgt dokumentiert und computergesteuert mit UV-Technologie. Die sonst üblichen Beein­träch­tigungen von Straßen­verkehr oder betrieb­lichen Abläufen werden vermieden.

Auch Schächte werden mit dem VERTILINER-System renoviert.

Selbstverständlich verfügen wir über das Gütezeichen S27.3

Referenzen

Bauvorhaben Kanalsanierung entlang der B16/ Blindheim
Bauvorhaben Kanalsanierung Lauingen bzw. Kanalsanierung Dillingen
Bauvorhaben Kanalsanierung BA 2016 - Allgäu Kaserne Füssen
Bauvorhaben Kanalrenovation & -reparatur von Hauptkanälen, Schächten und Anschlussleitungen
Bauvorhaben Kanalsanierung Roßmühlstraße
Bauvorhaben Hauptkanalsanierung im Stadtgebiet Plattling mit Schlauchrelining